Das sind wir: Linke Liste im Kreistag

Die ‚Linke Liste – Solidarischer Breisgau-Hochschwarzwald‘ (LISB) ist ein unabhängiges Personenbündnis von Gewerkschaftern, Studierenden, Personen die im Sozialticketbündnis aktiv sind und auch einzelnen Mitgliedern der Partei Die LINKE. Unsere große Gemeinsamkeit ist, dass wir allesamt im Sozialen und im Ökologischen Bereich engagiert sind.

Zur Kreistagswahl 2019 gelang es unserem Personenbündnis mit 1,32% und über 10.000 Stimmen in den Kreistag einzuziehen. Unser Kreistagsmitglied ist Rolf Seifert.

Um unsere Arbeit im Kreistag besser durchführen zu können, haben wir uns dazu entschieden, uns der SPD-Fraktion anzuschließen.

Auf unserer Website finden sie allerhand Informationen zu unserer Arbeit im Kreistag, aber auch zu unseren politischen Forderungen sowie unsere aktuellen Termine.

Dafür stehen wir

Investitionen für lebenswerte Kommunen: Wir wollen die Finanzen von Landkreisen, Städten und Gemeinden mit einer gerechten Steuerpolitik auf Bundesebene stärken. Diese muss hohe Einkommen und Millionen-Erben zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben wieder stärker heranziehen.

Bezahlbares Wohnen für Alle: Wir wollen eine soziale und ökologische Boden- und Baupolitik in allen Kommunen unterstützen. Wir wollen den Bau von preiswerten und barrierefreien Wohnungen durch kommunale und gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaften. Wir unterstützen die Gründung einer Kreisgesellschaft oder Genossenschaft, die die Gemeinden dabei unterstützt. Es braucht mehr Druck auf Bund und Land Fördermittel für den sozialen Wohnungsbau bereitzustellen.

Gesundheitsversorgung vor Ort sichern: Erhalt der Notfallversorgung im Landkreis. Wir lehnen jegliche Teilschließungen von Krankenhäusern ab. Eine Versorgung muss rund um die Uhr, flächendeckend gewährleistet sein. Eine Profitorientierung hat im Gesundheitsbereich nichts zu suchen! Wir wollen stattdessen mehr Personal in Pflege und Gesundheit.

Energiewende ökologisch und sozial gestalten: Wir wollen, dass der Kreis die Gemeinden dabei unterstützt Stadtwerke in öffentlicher Hand zu behalten oder neu zu gründen. Wir wollen das Pariser Klimaschutzabkommen durch Ausbau der erneuerbaren Energien im Kreis konkret umsetzen.

Kommunen für Jung und Alt: Wir wollen Menschen mit wenig Einkommen entlasten mit bezahlbaren Kitas, einer Sozialcard mit vergünstigten Tarifen, günstigen Eintrittspreisen für Schwimmbäder und gut bezahlten Erzieher_innen. Wir wollen einen wirksamen Kinderschutz und eine kostenlose Schülerberförderung.

Solidarität statt Hetze: Wir wollen Teilhabe und Chancengerechtigkeit für Geflüchtete und Migrant_innen ermöglichen und wir stellen uns Rassisten entschieden in den Weg.

Umweltfreundliche Mobilitätswende: Wir wollen den Ausbau des ÖPNV und die Einführung von günstigen Senioren- und Azubitarifen. Wir wollen den Fuß- und Radverkehr ausbauen. Wir wollen bezahlbare Mobilität für alle, gute Takte und ein Sozialticket im Landkreis. Wir setzen uns für kreisweit einheitliche Tempolimits ein. Die Anwohner haben in unserer Verkehrspolitik Vorrang!

Kultur für Alle: Wir wollen lokale Kulturangebote wie kommunale Kinos, Theater, Jugend- und Gemeinschaftshäuser stärken. Wir wollen die Förderung lokaler Künstler_Innen und von Kulturprojekten.

© Rolf Seifert 2022 - Alle Rechte vorbehalten.